Get Adobe Flash player

Mission Statement

Diese Seite entstand ursprünglich aus einer tiefen Unzufriedenheit mit der oberflächlichen Behandlung des Steins der Weisen im "Book of Aquarius" und der Eigenart des anonymen Autors, abweichende Stimmen, wenn er sie nicht kleinreden konnte, zu aus seinem Forum zu verbannen.
 
Wie ich zu dieser Einschätzung komme ist hier und hier erklärt.
 
Nun ist ja die Ablehnung einer Position allein noch keine konstruktive Sache und so geht es hier auch nicht darum, diesen Konflikt weiterzuführen, sondern neue bessere Positionen zu finden.
 
Der Hauptmangel des BoA besteht in der ungenauen Definition beinahe aller Elemente seines Inhalts. Eine wissenschaftliche Herangehensweise ohne klare Definitonen ist aber kaum machbar. Die Masse der Forumsmitglieder im BoA Forum sind wissenschaftlich nicht geschult. Das kann von Vorteil sein, wenn es durch einen hohen Grad geistiger Freiheit und tiefer Intuition ausgeglichen wird. Leider lassen die Mitglieder diese Eigenschaften missen, wie man leicht feststellen kann, wenn man sich etwas intensiver mit dem Inhalt des Forums befasst. Die Verwendung des wissenschaftliche Paradigmas sichert zu einem hohen Grad eine strukturierte wohldefinierte Vorgehensweise, ein Protokoll, welches in hohem Maße Wiederholbarkeit und Eingrenzung der nicht-kontrollierbaren Faktoren ermöglicht. Mit anderen Worten, blinde Raterei und Zufallsergebnisse werden auf ein Minimum reduziert.
 
Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Statements sind lediglich drei Personen aktiv an der praktischen Arbeit beteiligt, d.h. sie arbeiten täglich oder zumindest sehr häufig an der Thematik (einige wenige Beobachter sind noch "unentschieden", sie werden die Arbeit u.U. später mittragen). Allerdings sind diese drei Personen aus ihren individuellen Background heraus besonders geeignet, diese Aufgabe soweit möglich zu einem positiven Abschluss zu führen. Es vereinigen sich in diesem Kreis Techniker, Physiker, Biologen und Chemiker. Alle sind mit umfassendem spirituellem Wissen und dem Drang, die Welt in ihrer maximalen Tiefe und Höhe zu erfassen, ausgestattet.
 
Ich bin zuversichtlich, dass, wenn es einen Weg zum physischen Stein gibt, er also nicht nur eine metaphysische Allegorie ist, ihn diese Gruppe finden wird.
 
Interessierte mögen sich bitte im Forum registrieren und eine Weile mitlesen um sicherzustellen, dass die Arbeitsweise mit ihnen kompatibel ist. Das Subforum "Versuch einer wissenschaftlichen Herangehensweise" ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.
 

 
Im Dezember 2011